• Home
  • /
  • Über werdenachhaltig.de

Über werdenachhaltig.de

Wer steckt dahinter?

Mein Name ist Johanna, ich bin 30 Jahre alt und wohne in Potsdam. Ich blogge seit einigen Jahren bereits erfolgreich auf www.hannifuchs.de und möchte nun nicht nur einen Blog, sondern ein Projekt, dass mir selber sehr viel bedeutet ins Leben rufen.

Es war der Gedanke etwas zu ändern, die Idee nicht nur mir, sondern auch kommenden Generationen ein Vorbild zu sein.

Seit ich 2010 für mein Studium in die wunderschöne Stadt Freiburg im Breisgau gezogen bin, begleiten mich das Thema: Nachhaltigkeit und bewusste Lebensweise, denen ich nun eine ganze eigene Seite widmen will.

Mit kleinen Schritten zu einem bewussten und nachhaltigen Leben, ist dabei das Motto.

Aber was bedeutet Nachhaltigkeit überhaupt?

Auf der Suche nach einer Definition bin ich auf einige Stolpersteine gestossen, gerade deswegen, weil dieser Begriff sich in einem unglaublichen Wandel befindet. Am besten gefallen hat mir persönlich diese Definition:

„Humanity has the ability to make development sustainable – to ensure that it meets the needs of the present without compromising the ability of future generations to meet their iwn needs.“, (Hardtke/Prehn 2001, S.58).

Frei Übersetzt bedeutet sie: „Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die gewährt, dass künftige Generationen nicht schlechter gestellt sind, ihre Bedürfnisse zu befriedigen als gegenwärtig lebende.“ (Hauff 1987, S.46).

Was bedeutet das aber für den Einzelnen? Und wie kann ich nachhaltig Leben, das Ganze in einen „normalen“ Alltag integrieren, ohne dabei groß Verzichten zu müssen? Darf ich jetzt nur noch Öko-Hippie-Mode kaufen und Weizengrasssaft trinken?

Genau mit solchen und anderen Fragen, möchte ich mich hier auf www.werdenachhaltig.de auseinandersetzten und freue mich über das bereits jetzt schon so große Interesse für mein Projekt.

Nachrichten, Kommentare, Kooperationsanfragen, Anregungen könnt ihr mir gerne per Email an werdenachhaltig@gmail.com zu kommen lassen.

Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können. (George Eliot)